Problem und Ausgangssituation: 

 

Auftraggeberin* ist ein B2C KMU, welches traditionelle Absatzwege verwendet. Die Geschäftsführung möchte die Organisation in den Onlinehandel führen. Eine notwendige Voraussetzung für einen Markt ist ein gewisses Maß an Sicherheit bzw. das subjektive Gefühl von Sicherheit der potenziellen Kundinnen*. Dies ist im Onlinehandel nicht automatisch gewährleistet.

 

Aufgabenstellung für das Projekt:

 

Entwicklung und Implementierung eines modernen Kundenbindungssystems für das oben beschriebene Unternehmen. Zweck eines solchen Systems ist es in diesem Fall, die bekannten Kundinnen* aus den traditionellen Absatzwegen mit dem neuen Webshop des Unternehmens vertraut zu machen. Dabei wird das bereits vorhandene Vertrauen in die Marke des Unternehmens auf den elektronischen Absatzweg übertragen.

 

Umsetzung und Ergebnis:

 

Das Partnerunternehmen bewirbt seine Vorteilskarte bei den Kundinnen* persönlich im Geschäft, auf Messen oder auf Märkten. Ist der Kunde* einverstanden, füllt er* ein Online-Formular aus und erhält danach eine digitale personalisierte Kundenkarte zugesandt. Es muss schließlich nicht immer die klassische Plastik-Karte sein. Für diesen Vorgang steht dem* Vertriebsmitarbeiter* ein Tablet-PC zur Verfügung. Nutzt er* die Kundenkarte später im Onlineshop, erhält er* einen attraktiven Preisnachlass. Die Bestellung kann entweder auf normalem Postweg zugestellt werden, der Kunde* hat aber auch die Möglichkeit, diese direkt in einer gewünschten Filiale bzw. Verkaufsstelle abzuholen. 

 

Mit den durch das Kundenbindungssystem (digitale Vorteilskarte) gesammelten Daten, werden mit Hilfe von Data Science Informationen über die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden* gewonnen. Darauf beruhend erhält der Kunde* für ihn* individuell angepasste Angebote und Aktionen. Zusätzlich werden noch mehr Daten gewonnen, indem der Kunde* zu bestimmten Produktbefragungen eingeladen wird und bei Teilnahme erneute Vorteile erhält. Dadurch wird das Bild der Kundinnen* immer vollständiger und präziser. Dies bietet viele Möglichkeiten im Bereich Preispolitik, Produktpolitik, Shopgestaltung, Standortentscheidungen, PR usw.

 

Das Rechenzentrum von WDM Statistics hat es sich zur Aufgabe gemacht, die ihr zur Verfügung gestellten Daten vertraulich und treuhänderisch zu verwalten. Dabei sind unsere Abläufe klar nachvollziehbar dokumentiert und transparent. Dazu gehört auf Wunsch auch das vollständige Löschen und  Anonymisieren Ihrer Daten.